¿Cómo funciona el cuidado de la salud español?

//¿Cómo funciona el cuidado de la salud español?

¿Cómo funciona el cuidado de la salud español?

Die spanische Sozialversicherung ist in zwei große Systeme unterteilt. Im allgemeinen System „régimen general“ sind überwiegend Arbeitnehmer versichert.
Daneben gibt es noch besondere Systeme „régimenes especiales“ für Selbständige, Freiberufler etc.
Die Sozialversicherung stellt eine soziale Grundversorgung zur Verfügung, die sich ausschließlich auf Sozialversicherungsärzte und Krankenhäuser bezieht.

Im Krankheitsfalle muss man sich zunächst mit der Gesundheitskarte „Tarjeta Sanitaria“ an das Ärztezentrum der eigenen Gemeinde „Centro de Salud“ wenden. In diesen Ärztezenren gibt es nur Allgemeinärzte, einen Kinderarzt und manchmal einen Zahnarzt. Im „Centro de Salud“ wird jedem Patienten automatisch ein Hausarzt zugewiesen. Auch wenn offensichtlich ein Spezialist notwendig ist, muss zuerst der Hausarzt konsultiert werden. Ausnahmen sind Augenärzte. Die Krankenhäuser sind für die fachärztliche Versorgung zuständig. Die Hausärzte stellen die Überweisung dorthin aus. Kosten oder Praxisgebühren fallen im Centro de Salud oder in den Krankenhäuser der Seguridad Social nicht an. Bei Notfällen kann man sich ohne Konsultierung des Hausarztes an die Notaufnahme wenden.

Auf der Webseite des Gesundheitsministeriums sind alle Krankenhäuser und Gesundheitszentren der Seguridad Social aufgelistet. Dann ist nur noch Geduld angesagt! In Spanien sind lange Wartezeiten die Regel. Auf Operationen wartet man oft mehrere Monate!

Neben den Sozialversicherungsärzten gibt es ein umfangreiches Angebot an Privatärzten und -kliniken, die Verträge mit den privaten Krankenversicherern haben. Das Thema „private Krankenversicherung“ in Spanien ist ein sehr komplexes Thema.

Die privaten Versicherungsangebote unterscheiden sich nicht nur in den Deckungen und den Beiträgen.
Es werden zwei verschiedene Systeme angeboten:

  • Die Versicherung nur mit Wahl zwischen den Vertragsärzten
  • Die Versicherung mit Vertragsärzten und zusätzlich freier Arztwahl

Worauf sollten Sie bei einer privaten Krankenversicherung achten?

  • Besteht weltweit freie Arztwahl/Krankenhauswahl?
  • Welche Ausschlüsse gibt es? (z.B. Dialyse, AIDS, Transplantationen)
  • Welche Wartezeiten gibt es?
  • Ist die Leistungsdauer im Krankenhaus oder Intensivstation eingeschränkt?
  • Ist eine Auslandsreiseversicherung eingeschlossen? Sind Vorsorgeuntersuchungen mitversichert?
  • Wie hoch ist der Jahresbeitrag?
  • Gibt es eine Selbstbeteiligung bei Arzt/Krankenhaus

Beachten Sie auch, dass bereits bestehende Vorerkrankungen in der Regel nicht in einem neuen Vertrag mitversichert werden!

Grundsätzlich gilt, dass die Wahl der privaten Krankenversicherung immer von den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten einer Person abhängt.

Welche Fragen haben Sie an uns?
Gerne stehen wir Ihnen in einem individuellen Beratungsgespräch zur Verfügung.

2016-11-07T15:55:41+00:00